Getreide aus kontrolliertem Anbau

 

Wir setzen nur Getreide aus kontrolliertem Anbau ein.

Getreide aus kontrolliertem Anbau das heißt:

  • bodengerechte Sortenauswahl
  • Düngung eingeschränkt und nur bedarfsgerecht nach Bodenuntersuchungen
  • kein vorbeugender Pflanzenschutz
  • keine Düngung mit Trockenkot, Klärschlamm oder Müllkompost
  • Reduzierung der Düngermengen und des chemischen Pflanzenschutzes um ca. 60 %

 

Bestätigung

die Landwirtschaftkammer Hannover überprüft entsprechend der getroffenen Kontrollvereinbarungen stichprobenweise das Führen der Schlagkarteien und die Erzeugung nach den Anbaurichtlinien für Qualitätsweizen und Qualitätsroggen aus Kontrolliertem Anbau.

Die Kontrollen und die Befunde der entnommenen Pflanzenproben ergaben keine Beanstandungen.

 

Hannover, den 15.9.1994
Landwirtschaftskammer Hannover
Referat 42
Postfach 269, Johannessenstraße 10, 30159 Hannover